Reit- und Fahrverein Scharmbeckstotel e.V.

"Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!"

Die Pferde

 

In Scharmbeckstotel setzen wir „Herzblatt“ und „Ibsen“, zwei Warmblutpferde Trakehner Abstammung, für die Arbeit ein. Sie werden zwei Mal pro Woche im Therapeutischen Reiten eingesetzt und erhielten hierfür eine spezielle Ausbildung. Während der übrigen Zeit stehen sie in weitergehender dressurmäßigen Ausbildung. Gerade in der Hippotherapie werden sehr hohe Anforderungen an die Bewegungsqualität, dem Variationsvermögen und der dressurmäßigen Durchlässigkeit des Pferdes gestellt. Die Pferde müssen immer gehorsam an den Hilfen stehen, sei es beim Voltigieren oder am Langzügel.

 

In diesem Zusammenhang ist der Charakter des Pferdes ausschlaggebend. Wesentliche Eigenschaften sind:

 

 - Menschenfreundlichkeit
- Sensibilität
- Willigkeit
- Gelehrigkeit
- Zuverlässigkeit

 

Um die Therapiepferde, sei es für den Einsatz zum Voltigieren oder in der Hippotherapie, freudig und kooperativ bei der Arbeit zu halten, ist es unbedingt notwendig, ihnen die Möglichkeit der Entspannung zu geben. Herzblatt und Ibsen sind im Sommer und im Winter tagsüber zusammen auf der Weide und nachts in Außenboxen untergebracht. Partnerschaftliches Verhalten zum Tier und artgerechte Haltung sind für uns ein Garant für die harmonische Zusammenarbeit zwischen Pferd, Patient und dem Ausbilder.

Qualitätsmanagement der Einrichtung

 

Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen treffen sich zu wöchentlich zu Teambesprechungen mit den sozialpädagogischen, oder physiotherapeutisch arbeitenden Leitungen, um ihre Arbeit zu reflektieren und die Angebote zu planen.

Alle Mitarbeiter erhalten eine Basisschulung von 25 Zeitstunden und regelmäßig themenzentrierte Fortbildungen in den unterschiedlichen Schwerpunkten der Einrichtung. Dies geschieht zum Teil in Kooperation mit externen Anbietern.

Ein Schwerpunkt der pädagogischen Fortbildungen bildet hier die Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung in die verschiedenen Settings der Einrichtung. Themen wie „Optimales Lernen für alle Kinder - entsprechend ihrer Bedürfnisse - gestalten“ oder „Versagensängste abbauen und (Leistungs-)Motivation entwickeln“ sind hier Beispiele für Fortbildungen.

In der medizinisch dominierten Hippotherapie sind die Erschließung der Krankheitsbilder und die pferdefachliche Ausbildung bedeutsam. Alle Mitarbeiter legen im Laufe ihrer Ausbildung Leistungsabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ab. Entsprechend ihres Einsatzgebietes sind dies Basispass, Longierabzeichen Kl. IV-II, Voltigierabzeichen Kl. IV-III, Reitabzeichen Kl. IV-II, oder Trainerausbildungen.

Alle Mitarbeiter evaluieren jährlich die Einrichtung und erarbeiten Fortbildungs- und Entwicklungsschwerpunkte.

Das Zentrum für Th. Reiten in Scharmbecktotel ist eine von ca. 150 anerkannten Einrichtungen für Therapeutisches Reiten in Deutschland und wird extern alle 3 Jahre vom Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten und von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in allen Fachbereichen überprüft. Die Einrichtung trägt das Gütesiegel der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und des Deutschen Kuratoriums für Therapeutischen Reiten.

 

 

 

 

 

 

 

Die Therapiepferde auf der Weide